Logo mit Rollstuhl

Ein Behindertenparkplatz befindet sich auf der rechten Seite unmittelbar vor dem Hauseingang. Der barrierefreie Zugang erfolgt über den ebenerdigen Haupteingang zum ausgeschilderten Aufzug in das dritte Stockwerk.

Eine behindertengerechte Toilette ist vorhanden.

Der Nachtbriefkasten im Haupteingang ist barrierefrei nutzbar.

Nicht vorhanden sind:

  • ein Orientierungsleitsystem vom ÖPNV bis zum Zugang des Gebäudes.
  • ein Orientierungsleitsystem im Gebäude:
  • taktil erfassbare Türschilder
  • Induktionsschleifen für Hörbehinderte in Sitzungssälen
  • eine mobile Höranlage
  • Handläufe an den Treppen für kleinwüchsige Menschen
  • Markierungen an den Treppenenden für Sehbehinderte
  • Infos in Blindenschrift.

Das Behinderten-WC ist frei zugänglich; es ist weder mit einem Dusch-WC für mobilitätseingeschränkte Personen noch mit höhenverstellbarem WC für kleinwüchsige Menschen noch mit einer akustischen Warnmeldeanlage für Hörbehinderte ausgestattet.

Schwerbehinderte Menschen können sich mit Rückfragen an Herrn Justizhauptwachtmeister Knöfel, Tel.-Nr.: 02371 – 825575 wenden.